Was ist Genossenschaft

Wohnen bei der Baugenossenschaft Bochum eG

Um Mitglied bei der Baugenossenschaft zu werden, erwirbt man Genossenschaftsanteile. Die Höhe dieser Genossenschaftsanteile orientiert sich an der Größe der Wohnung die man nutzen möchte. Als Teil der Genossenschaft zahlt man keine Miete für die Wohnung, sondern eine Nutzungsgebühr.
Durch die Einlagen der Mitglieder kann die Baugenossenschaft Häuser bauen, kaufen, instand setzen und halten, besondere Serviceleistungen anbieten und Gemeinschaftseinrichtungen pflegen.
Die Baugenossenschaft ist eine demokratische Unternehmensform, die sich nur an den Interessen der Mitglieder orientiert und nicht an fremden Aktionären, denen es um Gewinnausschüttungen geht. Gewinne werden reinvestiert in den eigenen Bestand. Ziel ist eine nachhaltige, solide, zukunftsorientierte und werterhaltende Verwaltung des Wohnraums und des Kapitals.
Die Mitglieder wählen alle fünf Jahre ihre Vertreter. Die Mitglieder werden Wahlbezirken zugeordnet die örtlich möglichst zusammenhängen. So haben alle einen Ansprechpartner vor Ort, der sich für sie stark machen kann. Die Vertreter kommen einmal im Jahr zur Vertreterversammlung zusammen auf der sie unter anderem den Jahresabschluss feststellen, über die Verwendung des Bilanzgewinnes entscheiden, den Vorstand und den Aufsichtsrat entlasten und die Mitglieder des Aufsichtsrates wählen. Jedes Mitglied kann sich für die Wahl zum Vertreter aufstellen lassen und so maßgeblich die Genossenschaft mitgestalten.Die Vertreter wählen den Aufsichtsrat, dieser bestellt wiederum den Vorstand, der die Geschäfte leitet. Bei uns sind das ein hauptamtlicher Vorstand und zwei nebenamtliche Vorstände. Der Aufsichtsrat hat die Aufgabe, den Vorstand bei seiner Arbeit zu begleiten und diese auch immer wieder zu prüfen.

 
 

Durch das lebenslange Wohnrecht und eine Nutzungsgebühr die sich in der Regel unter dem örtlichen Mietspiegel befindet, hat man Vorteile die einer Eigentumswohnung in nichts nachstehen. Es kündigt Ihnen niemand wegen Eigenbedarf.In der Baugenossenschaft gibt es darüber hinaus aber Hauswarte, die sich vor Ort um kleine Belange kümmern. Selbst Handwerker sind bei größeren Anliegen schnell vor Ort. Durch die Situation das alle Mitglieder Eigentümer sind, ist die Genossenschaft per se schon eine Gemeinschaft. Aber erst, wenn sich jeder ein wenig engagiert wird Wohnen richtig gut. Wenn man einen freundlichen und sogar aktiven Kontakt mit den Nachbarn pflegt birgt das einige Vorteile. Es ist leichter den Schlüssel abzugeben, wenn der Stromablesedienst kommt oder man für zwei Wochen in Urlaub fährt und die Pflanzen nicht vertrocknen sollen. Natürlich geht es darüber hinaus.

 

Es gibt in einigen Quartieren z.B. Gemeinschaftsräume in denen Nähabende, gemeinsames Kochen oder Infoveranstaltungen stattfinden. Handwerklich versierte Nachbarn helfen anderen oder man leiht sich das ein oder andere Haushaltsgerät aus. Eine gute Genossenschaft lebt von den Mitgliedern die sich engagieren.
Da die Baugenossenschaft ein breites Wohnungsangebot hat, findet man immer die passende Wohnung für die jeweiligen Lebensumstände. So sieht dann wirklich lebenslanges Wohnen in der Genossenschaft aus.

Kontaktieren Sie uns!

Besuchzeiten

Büro Bochum

Mo - Do: 08:00 - 12:30 Uhr

Mo - Mi: 13:00 - 16:00 Uhr

Do: 13:00 - 17:00 Uhr

Fr: 08:00 - 13:00 Uhr


Außenbüro Wattenscheid

Di: 08:00 - 16:00 Uhr

und nach Absprache

Fragen & Anregungen?

Baugenossenschaft Bochum EG

Friederikastraße 135, 44789 Bochum


Tel: 0234 93031-0 - Fax: 0234 93031-10
Mail: info@baugenossenschaft-bochum.de

Notfall?

Hier wird geholfen!

Heizung / Sanitär

Fa. Treitz
0234 313231

Rohrreinigung

Fa. Leichner
02361 692920

Elektro & Fernsehempfang

Fa. Istel
0234 772900
0163 1901547 od. 0176 20121993

Dachdecker

Fa. Hoose
0234 492277
0173 2886693

Aufzug

Fa. Haushahn
0201 895350

Schlüsseldienst

Fa. KlaBo
02327 54990